• 15 % Rabatt auf alle sofort lieferbaren Gartenmöbel von Ploss
  • Nur bis zum 30.09.18 bzw. solange der Vorrat reicht!

Was ist ein Futon?

Was genau ist eigentlich ein Futon? Viele unserer Kunden haben diese Frage und dass zu Recht. Ist ein Futon eine Matratze? Wie kann ich eine Futonmatratze nutzen? Aus was für Materialien besteht so ein Futon eigentlich? Kommt euch das bekannt vor? Um die Thematik Futon etwas genauer zu erklären haben wir uns daher gedacht einen informativen und trotzdem spannenden Blogbeitrag dazu zu schreiben.

Zu aller erst muss man sagen das Futon nicht gleich Futon ist. Nun werden einige von Euch sicher noch verwirrter sein als ohnehin schon. Aber keine Sorge wir werden alles Stück für Stück erklären und auf die Unterschiede eingehen, Euch die Bedeutung des Futons in Japan näherbringen und auch über die verwendeten Materialien der Futonfüllung aufklären. 

Inhaltsverzeichnis:

 

Was alle Futons gemeinsam haben ist ihr fester, nicht abnehmbarer Bezug. Denn bei einer Futonmatratze, ganz gleich ob es ein Futon zum Rollen ist oder ein Modell für Bett und Sofa, werden die Füllmaterialien fest mit dem Bezug versteppt. Das hat den Grund, dass die einzelnen Lagen so nicht verrutschen können und Ihr lange Freude an eurer japanischen Schlafunterlage haben werdet.

natürliche Materialien

Ein weiterer gemeinsamer Punkt ist die Art der verwendeten Materialien. In erster Linie werden natürliche Rohstoffe verwendet, die ein gesundes Schlafklima schaffen. Die einzige Ausnahme stellt da unser Futon 4.0 Basic dar. Er ist ein Einsteigermodell für den preisbewussten Käufer und nur für den gelegentlichen Gebrauch als Schlafunterlage geeignet.

Härtegrade

Alle Futons sind weitaus fester als handelsübliche Matratzen. Das sollte man vor dem Kauf unbedingt wissen. Wir geben hier zwar auch Härtegrade, wie H3, H4 und H5 an, jedoch sind diese direkt auf die japanischen Schlafunterlagen bezogen und nicht mit unseren europäischen Federkern- oder Kaltschaummatratzen vergleichbar.

traditionelle Wollfutons

traditionelle Futons

Mit einem ganz traditionellen Wollfuton seid Ihr bestens ausgerüstet wenn Ihr gerne fest -sehr fest schlafen wollt. Ein solcher Futon hat eine Füllung, die aus mehreren Lagen reiner Baum- oder Schafschurwolle. Dank der reinen Wollschichten lässt sich diese Schlafunterlage rollen, falten und knicken. Ihr solltet aber unbedingt darauf achten das Euer Japan-Futon lieber gerollt als gefaltet wird. Sollte das knicken und falten einmal unumgänglich sein ist das aber auch kein Problem.

Mit einem traditionellen Futon schlaft Ihr übrigens wie in Japan. Denn diese Modelle können direkt auf dem Boden oder Tatamis und Schlafböden ausgerollt werden. Generell könnt Ihr so einen Rollfuton ideal auf allen Untergründen nutzen, die keine Belüftung der Schlafunterlage zulassen. Das heißt aber auch, dass Ihr diesen Futon täglich rollen müsst um ihm die Möglichkeit zu geben die Feuchtigkeit, die er in der Nacht aufgenommen hat wieder abzugeben. Das Rollen dient außerdem dazu die Fasern aufzulockern und das Einliegen zu erleichtern. Passt aber bitte auf, dass ihr nicht zu fest rollt, sonst könnten die Versteppung ausreißen.

Kurz um – ein Japan-Futon ist perfekt für Menschen geeignet, die entweder traditionell japanisch schlafen möchten oder für alle, die eine Schlafunterlage suchen, die schwierige Situationen meistern kann. Herkömmliche Matratzen sind hier oft nicht geeignet. Gerade wenn wenig Platz für das Handling zur Verfügung steht bietet ein Rollfuton große Vorteile.

Jetzt alle traditionellen Futons ansehen

Futonmatratzen

Futonmatratzen

Eine richtige Futonmatratze kommt den uns bekannten Matratzen schon ein ganzes Stück näher. Zwar unterscheidet sie sich noch deutlich vom Aufbau aber die Nutzung ist uns wohl bekannt. Diese Futons können nämlich auf Betten mit Lattenrost oder dem Schlafsofa eingesetzt werden.

Eine Futonmatratze besteht immer aus mehreren Schichten verschiedener Füllmaterialien. Latex, Baumwolle, Hanf, Rosshaar oder latexierte Kokosfaser und Schafschurwolle sind die Rohstoffe aus denen sich Euer Futon zusammensetzt. Das macht ihn vom Härtegrad weicher als einen traditionellen Futon. Er ist aber immer noch härter als herkömmliche Matratzen. Wir bieten weiche, mittelfeste und feste-sehr feste Futons an.

nicht knickbare Futons

Hierzu muss allerdings gesagt werden, dass nicht alle Futonmatratzen knickbar sind. Das schränkt die Modelle für Sofa und verstellbare Lattenroste ein. Bei Edofuton haben wir daher die Filterkriterien so gesetzt, dass Ihr ganz einfach die Art der Nutzung auswählen könnt und so immer die Futons findet, die für Eure Ansprüche geeignet sind. Gerade bei verstellbaren Lattenrosten wird dieser Aspekt oft vergessen. Das hat dann die Folge, dass Ihr eine verstellbare Unterfederung habt, diese aber nicht nutzen könnt! Besser Ihr schaut vor dem Kauf ganz genau wie und wo Ihr eure Futonmatratze einsetzen wollt.

Eine solche Schlafunterlage bietet meist aber den größtmöglichen Komfort. Denn sie besteht aus sehr vielen verschiedenen Lagen ganz unterschiedlicher Materialien. Hier wird die Füllung sandwichartig geschichtet. Kokosfaser, Latex, Baum- und Schafschurwolle ergeben dann eine bequeme Schlafgelegenheit.

Futons für Euer Sofa

Wenn Ihr euren Futon auf einem Schlafsofa nutzen wollt, dann solltet Ihr eines unserer knickbaren Modelle wählen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Sitz- und Schlafauflage Euren Ansprüchen gerecht wird. Gerade auch bei verstellbaren Lattenrosten ist ein knickbarer Futon von Vorteil. So könnt Ihr die Kopf- und Fussverstellung problemlos nutzen. Diese Futonmatratzen sind zwar nicht mit so vielen unterschiedlichen Schichten gefüllt, wie unsere nicht Knickbaren Futons, versprechen aber dennoch einen hohen Komfort. Ganz gleich ob Ihr euer Sofa eher zum Sitzen nutzen wollt oder öfter Gäste habt, die über Nacht bleiben.

Vom preiswerten Einsteigermodell bis hin zum Futon der gehobenen Klasse findet Ihr hier alle Möglichkeiten.

Jetzt alle Futonmatratzen ansehen

Der Futon in Japan

Entwickelt wurde der Futon in Japan. Hier dient er als mobile Schlafunterlage, die Tags über zusammengerollt und verstaut wird. Am Abend rollt man den Futon dann wieder aus um darauf zu nächtigen. Der traditionelle japanische Futon ist immer ein reiner Wollfuton. Die Füllung besteht meist aus Baumwolle. Unser Futon 4.0 Shiatsu ist den japanischen Vorbildern nachempfunden und bietet ein echt traditionelles Schlafgefühl.

Futon bedeutet zum einen Schlafunterlage shiki-buton (敷布団), dt. „Auslege-Futon“ und zum anderen Bettdecke kake-buton (掛布団). Der Auslegefuton wird direkt auf dem mit Tatamis ausgelegten Boden ausgerollt. Ein solcher Futon ist ca. 10 cm hoch und 180 cm lang. Für diejenigen von Euch, die unsere letzten Blog Beiträge verfolgt haben schließt sich nun der Kreis. Denn die Länge des Futons entspricht der Länge einer traditionellen Tatami. Diese haben ebenfalls ein Maß von 90x180 cm was wiederum etwa einem Ken entspricht. Ihr seht schon – das japanisch Leben durchläuft einen roten Faden. Das ist auch kein Wunder, denn die Japaner legen sehr großen Wert auf ein harmonisches Leben in vollkommenem Einklang.

Wollfutons in Japan

Füllmaterialien für Futons

Für Euren Futon kommen verschiedene Rohstoffe als Füllung in Frage. Die Art der verwendeten Materialien entscheiden über Nutzung und Härtegrad. Wir verwenden ausschließlich natürliche Fasern für unsere Futons. Im Anschluss werden wir auf jedes Material etwas genauer eingehen, so könnt Ihr Euch ein Bild von den Vorzügen machen.

Kokosfaser

Kokosfuton

Sie ist ein relativ leichtes Kernmaterial, dass zudem für eine gute Belüftung des Futons sorgt. Wir verwenden hierfür immer latexierte Kokosfaser, da das Material so weniger spröde ist und länger hält. Gerade bei unseren knickbaren Futons ist das ein ganz wichtiges Kriterium. In den Zwischenräumen der Fasern bildet sich außerdem ein Luftpolster, das Wärme sehr gut speichern kann.

langlebig und robust
unterstützt die Belüftung
kann Wärme gut speichern

Jetzt alle Kokos Futons ansehen

Baumwolle

Baumwollffuton

Die natürlichen Pflanzenfasern sind das traditionelle japanische Füllmaterial für Futons. Sie haben eine hohe Bauschkraft und sorgen für ein bequemes Bettlager. Aber nicht nur bei den Rollfutons aus reinen Wolllagen kommt dieses Material zum Einsatz. Auch bei unseren Futonmatratzen verwenden wir es gerne in den äußeren Schichten. Baumwolle verhindert das Durchstechen von Kokosfaser oder Rosshaar. Zudem wirkt es sehr Hautsympathisch.

traditionelles Füllmaterial
hautsympathisch
dämmende Wirkung

Jetzt alle Baumwolle Futons ansehen

Schafschurwolle

Schafwollfuton

Die Wolle ist ein wahres Multitalent. Sie wirkt nicht nur themperaturausgleichend und feuchtigkeitsregulierend. Ebenso wie Baumwolle wird es als schützende Abschlussschicht verwendet. Das schafft ein angenehm trockenes Bettklima. Aus diesem Grund haben wir uns auch dafür entschieden die traditionellen Japan Futons mit reinen Schafschurwolllagen anzubieten. 

themperaturausgleichend
feuchtigkeitsregulierend
trockenes Bettklima

Jetzt alle Schafschurwolle Futons ansehen

Latex

Latexfuton

Latex wird aus dem Milchsaft des Hevea-Brasiliensis-Baum gewonnen. Das eigentliche Material, wie wir es kennen muss in einem aufwändigen Verfahren produziert werden. Das Endprodukt überzeugt dann mit einer hervorragenden Punktelastizität. Gerade die Seitenschläfer profitieren davon. Außerdem ist Latex sehr formstabil und langlebig. Übrigens sind Latex-Futons auch bestens für Hausstauballergiker geeignet, denn es wirkt von Hause aus antiseptisch, antistatisch und staubfrei.

sehr Punktelastisch
langlebig und formstabil
für Allergiker geeignet

Jetzt alle Latex Futons ansehen

Hanf

Hanffuton

Hanffasern sind nachhaltig, ökologisch und zudem sehr robust. Ihr könnt bei Hanf sicher sein, dass es während der gesamten Produktionskette völlig ohne chemische Mittel auskommt. Schon beim Anbau ist er von Hause aus Schädlingsresistent. Diese Wirkung bleibt auch nach der Ernte bestehen. Daher ist Hanf unser Füllmaterial N°1 für alle Hausstauballergiker – es ist von Natur aus resistent gegen Fäulnis, Keime, Schimmel und Mottenfraß. Zudem ist Hanf staubabweisend, antistatisch und geruchsneutral.

nachhaltig und ökologisch
staubabweisend, antistatisch und geruchsneutral
für Allergiker geeignet

Jetzt alle Hanf Futons ansehen

Rosshaar

Rosshaarfuton

Ähnlich wie Kokosfaser hat auch Rosshaar belüftende und Wärme speichernde Eigenschaften. Dieses Polstermaterial wird aus den Schweif- und Mähnenhaaren von Pferden gewonnen. Wir verwenden das Rosshaar um Klimazonen in unsere Futons und Matratzen zu integrieren. Die Luftpolster, die durch die Schichten aus Rosshaar entstehen, schaffen eine sehr atmungsaktive, sowie temperaturausgleichende und feuchtigkeitsregulierende Schlafunterlage.

schafft Klimazonen
atmungsaktiv
temperaturausgleichend und feuchtigkeitsregulierend

Jetzt alle Rosshaar Futons ansehen

Wir hoffen Euch hat unser Blog zu den traditionellen Japanfutons und unseren Futonmatratzen gefallen. Dem einen oder anderen hat dieser Beitrag sicher auch weitergeholfen. Wenn wir nun Euer Interesse an den typisch japanischen Schlafunterlagen geweckt haben könnt Ihr die folgenden Links nutzen um entweder direkt zu unserer Kategorie Futon zu gelangen oder um unsere sofort lieferbaren Futons anzusehen.

Jetzt in allen Futons stöbern Jetzt alle sofort lieferbaren Futons ansehen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Durch Senden willige Ich in die Verwendung meiner personenbezogenen Daten nach Maßgabe der Datenschutzbestimmungen ein.

Passende Artikel
5 %
Japan Futon 8.0 Japan Futon 8.0
ab 94,05 €* 99,00 € *
Futon Hanf 3 Futon Hanf 3
ab 189,00 €*
Futon Comfort Futon Comfort
ab 155,00 €*
Futon Comfort Extra Futon Comfort Extra
ab 219,00 €*
Futon 4.0 Shiatsu Futon 4.0 Shiatsu
ab 82,00 €*
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!