Ratgeber für Tatamis

Tatamis haben eine lange Tradition, früher nur wohlhabenden Bürgern vorbehalten, hielten die Reisstrohmatten im letzten Jahrhundert auch Einzug in normale japanische Haushalte. Seit dem sind sie fester Bestandteil der japanischen Wohnkultur. Auch in unseren Breiten erfreut sich der natürliche Bodenbelag größter Beliebtheit. Besonders als Unterlage für einen Japan Futon wird er hier zu Lande verwendet aber immer öfter werden auch ganze Räume mit Tatamis ausgelegt.

Inhaltsverzeichnis:

Was zeichnet Tatamis von Edofuton aus?

Tatamis von Edofuton zeichnen sich durch ihre große Vielfalt von Maßen, Optionen und Qualitäten aus. Wir sind Ihr Spezialist wenn es um die traditionellen Reisstrohmatten und die japanische Schlafweise geht. Natürlich erhalten Sie bei uns auch passende Futons und Zubehör in vielfältigen Ausführungen. So kaufen Sie Ihre Tatamis und Zubehör aus einer Hand und können sich im Vorfeld gut beraten lassen, da wir unsere Produkte kennen und Ihnen Empfehlungen geben können welche Artikel besonders gut miteinander harmonieren.

Tatamis von Edofuton sind so gut wie immer direkt ab Lager lieferbar. Dank der großen Nachfrage erhalten wir in regelmäßigen und kurzen Abständen neue Lieferungen um Ihnen immer frische Ware zukommen zu lassen. Verzögerungen sind daher die Seltenheit und werden in den einzelnen Artikeln mit einer längeren Lieferzeit ausgewiesen.

Unsere Tatamis werden aus natürlichen Materialien gefertigt. Sie holen sich somit ein Stück Natur in Ihre vier Wände. Ein Kern aus Reisstroh bildet die Basis. Dieser wird mit einer gewebten Igusagras Matte ummantelt und mit Baumwoll-Beris zusammengehalten. Die Natürlichkeit unserer Tatamis werden Sie schon direkt bei der Anlieferung bemerken, denn frische Tatamis haben einen ganz eigenen Geruch. Dieser verfliegt mit der Zeit und die Matten geben dann ein neutral riechendes und sehr gesundes Raumklima ab.

Wir hatten es schon kurz erwähnt: bei uns finden Sie viele Optionen und das zu fairen Preisen. Denn das Qualität und Vielseitigkeit nicht immer teuer sein muss zeigen unsere Produkte. Selbst Sonderanfertigungen bieten wir Ihnen zu erschwinglichen Preisen an.

Ihre Vorteile bei Edofuton

  • kurze Lieferzeiten für reguläre Artikel
  • verschiedene Qualitäten erhältlich
  • viele Größen erhältlich
  • Sonderanfertigungen direkt über den Shop bestellbar
  • weitere Individualisierungsmöglichkeiten auf Anfrage möglich
  • aus natürlichen Materialien gefertigt
  • kompetente Beratung
  • passende Futons & Zubehör aus einer Hand

Was ist eine Tatami?

Eine Tatami (jap. 畳, traditionell auch 疊, 疉 oder 疂) ist der traditionelle japanische Fußbodenbelag. Sie besteht aus gepresstem Reisstroh und wird vor allem in dem traditionell eingerichteten Zimmer, dem Washitsu, verwendet. Eine solche Tatamimatte gibt es in unterschiedlichen Maßen damit verschiedene Legemuster umgesetzt werden können. In Japan werden diese Muster nach strengen Regeln gelegt. Hier dienen die Tatamis als Flächenmaß, ein Zimmer oder eine Wohnung wird nicht in Quadratmetern angegeben, sondern in Tatamis.

Die Matten werden aus rein natürlichen Materialien gefertigt. Die Ummantelung besteht aus Igusa-Gras, der Kern aus gepresstem Reisstroh. Das Kernmaterial und die oberste Schicht werden mit Baumwollbändern, den Beris, eingefasst und vernäht. So bleibt Ihre Tatami immer stabil und in der ursprünglichen Form. Die meist verwendete Farbe ist hier schwarz. Es gibt aber auch Tatamis mit bunten Beris. Hier wurde gerade in der Vergangenheit von wohlhabenden und bedeutenden Familien oft das Wappen eingewebt. Es existieren in Japan viele wunderschöne Beris mit tollen Designs aus hochwertigen Stoffen.

Wenn Sie mehr über die Materialien, aus denen eine Tatami gefertigt wird, wissen möchten nutzen Sie einfach unseren Materialien Infobereich.

Mit einer Tatamimatte als Futonunterlage werden Sie entspannter, gesünder und natürlicher schlafen. Durch das bodennahe Liegen kommt Ihr Körper des Nachts besser zur Ruhe und Sie starten mit neuer Energie in den nächsten Tag. Nicht ohne Grund werden Futon und Tatami in Japan so geschätzt. Die Kombination aus Naturmaterialien macht den Unterschied.

Eine Tatami ist in der Regel 5,5 cm dick, einen Ken lang und einen halben Ken breit. wobei die Länge eines Ken je nach Region zwischen 1,55m und 1,91 m variieren kann. Ein japanisches Zimmer hat meist eine Größe von 10 m² und wird traditionell mit sechs Tatamimatten ausgelegt. Das Zeichen für Tatami wird in dieser Bedeutung sino-japanisch jō ausgesprochen. Ein Standardzimmer ist somit sechs jō groß. Die typischen Teezimmer hingegen nur 4,5 jō.

Jede Tatami sollte ausschließlich mit Socken oder barfuß betreten werden. Das Binsengeflecht ist relativ empfindlich was das angeht. Eine echte Alternative stellen hier unsere Tatami Slipper, auch Zori´s genannt, dar.

Weitere Pflegehinweise finden Sie in unserem praktischen Infobereich rund um die Pflege von Tatamis.

Welche Arten von Tatamis gibt es?

Erst wenn man sich mit dem Thema Tatami befasst fällt auf, das Tatamis unglaublich vielseitig sind. Sie dienen als Bodenbalag, natürliche Unterlage für den Futon, werden stilecht in Dojos als Kampfsportunterlage verwendet oder machen den Yogabereich zu einer Oase der Ruhe.

Auch zweckentfremdet wird die Tatami genutzt. Klapp Tatamis können wunderbar als Raumteiler verwendet werden. Das Material ist gleichzeitig eine ideale Pinnwand für Ihre Notizen oder die schönsten Urlaubsfotos. Selbst den Strand haben Tatamis schon erobert, mit einer Roll Tatami sind Sie hier bestens ausgestattet.

Welche Tatamis wir Ihnen anbieten erfahren Sie hier. Wir geben Ihnen umfassende Informationen zu den Unterschieden und Nutzungsbereichen um Ihnen die Wahl der geeigneten Reisstrohmatte zu erleichtern.

Die Standard Quality Tatami

Unsere Standard Quality Tatami sind den High Quality Tatami fast gleichgestellt. Sie weisen eine etwas geringere Dichte auf, können aber bei weitem für den täglichen Gebrauch mit Futons und Co. genutzt werden. Auch hier erfährt man das perfekte japanische Sitz- und Liegeerlebnis. Sie sind die günstige Alternative zu unseren High Quality Tatamis und besonders für Tatami Einsteiger geeignet.

Die High Quality Tatami

Unsere High Quality Tatami eignen sich ideal als Unterlage für Ihren Futon. Sie schaffen ein zusätzliches Polster und lassen Sie bequem Sitzen und liegen. Eine Tatamimatte in High Quality können Sie ebenso in Kombination mit einem Tatamirahmen verwenden oder um spezielle Wohn- und Schlafbereiche mit den Matten als Bodenbelag auszulegen. Hierfür bieten wir Ihnen unsere Tatami Sets nach alten traditionellen Legemustern an.

Der Tatami Konfigurator

Der Tatami Konfigurator bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Tatamis zu individualisieren. Es stehen verschiedenste Optionen zur Verfügung. Neben unzähligen Größen, die in Länge und Breite gewählt werden können verfügt der Konfigurator auch über unterschiedliche Beri Designs.

Von der klassischen Schwarzen Baumwolleinfassung bis hin zu edlen gemusterten Bändern. Wählen Sie an welchen Seiten die Beris angebracht werden sollen. Ob ganz konventionell nur an den langen Seiten oder mit umlaufender Einfassung. Die Tatamis aus unserem Konfigurator bieten wir Ihnen ausschließlich in High Quality an. Alle personalisierten Tatamis werden erst nach Ihrer Bestellung in Auftrag gegeben und stellen eine Sonderanfertigung dar.

Das Tatami Set

Sie suchen ein Set, das nach traditionellen Legemustern zusammengestellt ist? Dann schauen Sie doch einmal bei unseren Tatami Sets rein! Hier finden Sie die unterschiedlichsten Kombinationen. Wir haben Ihnen kleine, mittelgroße und große Sets zusammengestellt, die Sie direkt bestellen können. Das erspart Ihnen die lange Recherche und viele Überlegungen wie die Matten am besten kombiniert werden können. Erhältlich sind unsere Tatami Sets entweder in der günstigen Standard Quality oder in der hochwertigeren Ausführung als High Quality.

Die Unit Tatami

Unsere Unit Tatami sind der ideale Bodenbelag. Mit einer Stärke von gerade einmal 1,5 cm sind sie eine preiswerte Alternative zu den Standard- oder High Quality Tatamis. Mit diesen Tatamis können Sie in Windeseile ganze Räume auslegen. Die Matten haben auf der Unterseite einen praktischen Klettverschluss mit denen die Tatamis miteinander verbunden werden können. So verrutschen sie nicht und bleiben an Ort und Stelle. Somit sind die Unit-Tatami eine schöne und einfach zu verlegende Alternative zu Teppich, Laminat und Co.

Die Klapp Tatami

Sie möchten eine flexibel einsetzbare Tatami erwerben? Dann ist unsere Klapptatami die ideale Wahl. Gerade als Gästebett das schnell zur Hand ist und klein verstaut werden kann empfehlen wir unsere Klapp Tatami in Kombination mit einem Gästefuton. Beide Artikel werden in einer praktischen Aufbewahrungstasche geliefert und können bei Bedarf schnell und unkompliziert in ein gemütliches Zusatzbett verwandelt werden. Eine klappbare Tatami ist dünner als seine traditionellen Geschwister. Die isolierenden Eigenschaften fallen daher etwas geringer aus. Als Schutz für den Futon ist diese Tatami aber dennoch unverzichtbar. Sie schützt den Futon vor Verunreinigungen und ist auch auf Reisen ein ein gern gesehener Gast.

Alternativ kann eine Klapp Tatami auch als Raumteiler oder Pinnwand umfunktioniert werden. Sie sehen schon – diese Tatami Variante ist sehr vielseitig einsetzbar. Sicher fallen Ihnen noch weitere, innovative Nutzungsmöglichkeiten ein.

Die Rolltatami

Eine Tatami für den Strandurlaub? Zugegeben, das klingt erst einmal komisch, aber dennoch haben Tatamis auch diese Nische erobert. Um genau zu sein hat es nur die haltbare und robuste Tatami Ummantelung aus Igusa-Gras an den Strand geschafft. Eingefasst mit einem umlaufenden Baumwollband sind die Ränder der Matte vor Beschädigungen gut geschützt. Die Rolltatami in dem Maß 90x200 cm ist aber auch eine platzsparende Unterlage für Ihren Gästefuton und wer mag kann die Matte auch als Teppichersatz nutzen.

Welche Tatami passt zu mir?

Was für eine Tatami die passende für Ihre Anforderungen ist hängt von mehreren Faktoren ab. Hier muss zuerst klar sein welche Einsatzgebiete die Tatami abdecken soll. Ist sie in Dauergebrauch oder benötigen Sie die Matte eher als Unterlage für Ihren Futon? Soll sie platzsparend verstaut werden und nur als Gästebett oder Yogamatte dienen?

Bitte beachten Sie auch die Höhe der Tatamis. Eine herkömmliche Standard oder High Quality Tatami misst ca. 5,5 cm. Diese Höhe ist bei beiden Qualitäten die selbe. Bei der Standard Quality ist lediglich das Kernmaterial nicht ganz so stark gepresst. Dies sollte vor dem Verlegen von Tatamis berücksichtigt werden, damit die Matten nicht als störende Hindernisse für Türen, Steckdosen oder Mobiliar fungieren. Alternativ bieten sich auch die flachen Unit Tatamis an. Sie sind lediglich 1,5 cm hoch und werden mittels Klettverbindung auf der Unterseite verbunden.

Aus den folgenden drei Kategorisierungen für die Nutzung sollten Sie sich zunächst entscheiden welche am ehesten zu Ihnen passt. Natürlich können auch High Quality Tatamis bei geringer Beanspruchung genutzt werden, die Matten sind langlebiger als die Standard Quality.

für geringe Beanspruchung

  • Tatamis in Standard Quality genügen
  • Tatamis in High Quality sind langlebiger
  • Tatami Konfigurator für noch mehr Optionen
  • Unit Tatamis mit geringer Höhe
  • Klapp Tatamis

für starke Beanspruchung

  • Tatamis in High Quality benutzen
  • Tatami Konfigurator für noch mehr Optionen
  • Tatami Sets in verschiedenen Größen

für einen flexiblen Einsatz

  • Klapp Tatamis
  • Rolltatamis

 

Wenn Sie sich für eine Tatamiart entschieden haben prüfen Sie am besten noch einmal die Maße des Raumes oder des Ortes an dem Sie die Tatamis platzieren möchten. Gerne können Sie eines unserer Sets nutzen, das erspart ihnen viel Arbeit bei der Planung. Ihrer Kreativität möchten aber nicht im Wege stehen, gestaltet Sie Ihre ganz persönliche Tatamilandschaft.


Was für Sonderanfertigungen sind möglich?

Bei Edofuton können Sie auch Tatamis in Sonderfarben und Maßanfertigungen bestellen. Dazu haben wir unseren Tatamikonfigurator ins Leben gerufen. Hier können Sie nach Herzenslust Breiten, Längen und Beris kombinieren. Da die Möglichkeiten beinahe unbegrenzt sind haben wir für Sie die gängigsten Optionen zusammengestellt.

Natürlich ist hier noch lange nicht Schluss. Ist das gewünschte Maß nicht mit dabei schreiben Sie uns am besten über das Anfrageformular an und nennen uns Ihre Wünsche. Wir werden dann schauen ob sich Ihre Sonderbestellung umsetzen lässt und Ihnen ein unverbindliches Angebot zukommen lassen.

Hier finden Sie alle direkt bestellbaren Größen in unserem Shop.

Breiten:

  • 40 cm
  • 50 cm
  • 60 cm
  • 70 cm
  • 80 cm
  • 90 cm
  • 100 cm
  • weitere Breiten sind auf Anfrage möglich.
  • bis zu einer maximalen Breite von 100 cm

Längen:

  • 40 cm
  • 50 cm
  • 60 cm
  • 70 cm
  • 80 cm
  • 90 cm
  • 100 cm
  • 110 cm
  • 120 cm
  • 130 cm
  • 140 cm
  • 150 cm
  • 160 cm
  • 170 cm
  • 180 cm
  • 190 cm
  • 200 cm

Überlängen:

  • 210 cm
  • 220 cm
  • weitere Überlängen sind auf Anfrage möglich.
  • bis zu einer maximalen Länge von 300 cm

 

Was sind Beris & welche Optionen bietet Edofuton an?

Jede Tatami wird von Baumwollbändern eingefasst. Diese Bänder halten die Reisstrohfüllung und die Ummantelung einer Tatami zusammen. Sie sind unabdingbar um Tatamis langlebig und haltbar zu machen. Ohne die Beris würde die Matte schlichtweg auseinanderfallen. Sie dienen aber nicht nur einem praktischen Nutzen sondern sind auch Bestandteil des typischen Designs.

Das eine Tatami nicht immer von klassischen schwarzen Beris gesäumt sein müssen beweist unsere Vielfalt an schönen Beribändern. Es stehen 18 unterschiedliche, edle Designs zur Auswahl. Von Unifarbenen Baumwollbändern bis hin zu Beris, die sich auch in japanischen Tempeln gut machen würden. Das leicht glänzende Gewebe der gemusterten Bänder verleiht jedem Japanzimmer eine noble Ausstrahlung.

Farblich sind viele Optionen möglich, so können Sie Ihre Tatami perfekt Ihren Gestaltungsideen anpassen. Der Clou – wählen Sie aus umlaufenden Beris, die alle Seiten kunstvoll umranden oder die klassische Variante mit Beris an den langen Seiten.

Beri#01 Beri#10
Beri#02 Beri#11
Beri#03 Beri#12
Beri#04 Beri#13
Beri#05 Beri#14
Beri#06 Beri#15
Beri#07 Beri#16
Beri#08 Beri#17
Beri#09 Beri#18

Die Geschichte der Tatami-Matte

Die Tatami ist der Inbegriff japanischer Kultur und zählt wie auch der Futon und die Shoji-Wände zu der typischen Inneneinrichtung. Schon seit Jahrhunderten werden Tatamis als Bodenbelag und Futonunterlage genutzt. Die Entstehung der Tatami, wie wir sie heute kennen wollen wir Ihnen hier in einer kurzen und interessanten Fassung zusammengestellt.

Alles begann als im 712 verfassten Kojiki die Tatamimatten zum ersten Mal erwähnt wurden. Das Kojiki ist eine Zusammenfassung alter Geschehnisse. Es trägt Mythen und Legenden der Frühgeschichte des Landes zusammen. Das Wort Kojiki bedeutet so viel wie „Aufzeichnungen alter Geschehnisse“. In dieser Aufzeichnung haben wir zum ersten Mal von dem Bodenbelag aus Reisstroh und Igusa-Gras gehört. Sicher waren die frühen Tatamis noch lange nicht das was wir uns heute darunter vorstellen. Es war lediglich dem Adel vorbehalten die Matten zu verwenden, für die Landbevölkerung wären sie auch unerschwinglich gewesen. Zu Beginn dienten die altertümlichen Tatamis als Sitz- und Schlafunterlage. Hier wurde der Futon für die Nacht ausgerollt.

Während der Muromachi-Zeit (1336-1573) wurde der Trend gesetzt ganze Räume mit Tatamis auszulegen. Der Hofadel und die Samurai-Familien wussten damals schon Komfort zu schätzen. Aus diesem Grund können wir heute noch in den Genuss der traditionellen japanischen Wohn- und Schlafweise kommen.

Dank der Edo-Zeit (1603-1868) mit seiner langen Friedensperiode und dem daraus resultierenden Wohlstand wurden die Tatamis auch in den Anwesen vermögender Bürger heimisch. Mit dem Beginn des letzten Jahrhunderts hielten Tatamis dann auch Einzug in normale japanische Haushalte. Jeder, der etwas auf sich hielt, richtete mindestens einen Raum mit den Reisstrohmatten ein.

Erst durch das Ende des zweiten Weltkrieges gelangten westliche Einflüsse in das sonst so traditionelle Japan. Neben Stühlen und anderen Einrichtungsgegenständen gelangten zwangsläufig auch andere Bodenbeläge in das Land. Die traditionellen Matten waren der Architektur der westlichen Möbel ganz einfach nicht gewachsen.

Heute sind die Tatamis nicht mehr in jedem japanischen Haushalt zu finden. Oft richtet man zumindest ein Wajitsu noch ganz nach den alten Traditionen ein. Wenn auch in Japan die Zahl der verwendeten Tatamis sinkt so hat der Austausch aus westlicher und östlicher Welt doch etwas Gutes – Hierzulande erfreut sich dieser natürliche und alternative Bodenbelag immer größerer Beliebtheit.

Sie haben sich zuletzt angesehen:
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!