Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5

der Nachttisch aus Holz

Passend zu unserem Bettenprogramm möchten wir Ihnen unsere Nachttische präsentieren. Ob passend zu einem Bettgestell aus unserem Hause oder als Beistelltisch. Ein Nachttisch aus Holz kann wunderbar einzeln oder als Solitär genutzt werden. Ein Nachtschrank aus Massivholz oder in schlichtem Design: Das Angebot ist umfangreich – Sie haben die Auswahl!

Passend zu unserem Bettenprogramm möchten wir Ihnen unsere Nachttische präsentieren. Ob passend zu einem Bettgestell aus unserem Hause oder als Beistelltisch. Ein Nachttisch aus Holz kann... mehr erfahren »
Fenster schließen
der Nachttisch aus Holz

Passend zu unserem Bettenprogramm möchten wir Ihnen unsere Nachttische präsentieren. Ob passend zu einem Bettgestell aus unserem Hause oder als Beistelltisch. Ein Nachttisch aus Holz kann wunderbar einzeln oder als Solitär genutzt werden. Ein Nachtschrank aus Massivholz oder in schlichtem Design: Das Angebot ist umfangreich – Sie haben die Auswahl!

Nachtschränke, die praktischen Begleiter zu jedem Bett

Mit einem Nachtschrank runden Sie nicht nur das Gesamtbild Ihres Schlafraumes harmonisch ab. Die praktischen Begleiter mit Schubladen bieten außerdem viel Stauraum für Ihre persönlichen Dinge, die Sie des Nachts gerne bei sich haben möchten. Die kleinen Beistelltische sind die perfekte Ablagemöglichkeit für die Lieblingslektüre oder eine stilvolle Beleuchtung. Nachttische sind im Schlafzimmer unverzichtbar! Viele Menschen müssen auch während der Nacht Medikamente einnehmen, nun möchte man nicht immer aufstehen um sich ein Glas Wasser und das benötigte Präparat zu holen. Wie praktisch das der Nachtschrank auch für diesen Fall gerüstet ist. Die meisten Modelle verfügen über Schubladen, in denen gerade unzugängliche Dinge aufbewahrt werden können. 

Bei uns finden Sie ganz unterschiedliche Designs und Ausführungen, passend zu vielen Betten. Wir bieten Tische von verschiedenen Herstellern an, mit und ohne Schublade. So können wir die breite Spanne unserer Kundenwünsche abdecken. Gerade unsere eigenen Modelle, aus Massivholz, zeichnen sich hier durch Flexibilität aus. Da wir in einer Manufaktur fertigen lassen, können wir meist auch ungewöhnliche Kundenwünsche umsetzen. Ob Sie nun ein Schränkchen zu unseren Betten suchen oder zu einem bestehenden Bettsystem einen Beistelltisch mit Schublade benötigen. Gerne beraten wir Sie, welcher Nachttisch für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. 

Nachttische für japanische Betten

Auch für ein japanisches Futonbett ist ein passender Nachttisch eine willkommene Ergänzung im Schlafzimmer. Nun ist ein solches Futonbett oder ein Tatamirahmen weitaus niedriger als ein herkömmliches Bettgestell. Da muss sich auch der Nachttisch anpassen – eine Ablage für die Nacht ohne Schubladen trifft es hier wohl eher. Meist sind die Tischchen für die japanische Schlafvariante auch nicht mehr als ein Tablett. Die Ablage hat einen großen Vorteil – hier können Sie getrost auch Ihr Wasserglas abstellen, ohne das der mit Tatamis ausgelegte Boden in Mitleidenschaft gezogen wird.

Üblicherweise wird ein traditionell ausgestattetes Wajitsu mit den Reisstrohmatten versehen. Sie dienen als Bodenbelag auf den direkt der Futon zur Nacht ausgerollt wird. Alternativ erfreuen sich Tatamirahmen und Futonbett immer größerer Beliebtheit. Sie erhalten das bodennahe Schlafgefühl ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Ein passender Nachttisch schont die Matten, welche ähnlich wie Massivholz empfindlich auf Feuchtigkeit reagieren – unschöne Wasserränder wären das Ergebnis ohne einen Nachtschrank.

Designbett - welcher Nachttisch passt dazu?

Gerade bei Designbetten sollten Sie genau darauf achten, welchen Nachtschrank Sie dazu kombinieren. Ganz schnell kann das Konzept des Bettes mit dem falschen Modell zerstört werden. Denken Sie sich nur einmal ein puristisches Bettgestell, kombiniert mit einem barock anmutendem Nachtkasten. Das geht gar nicht – zumindest für die einen. Es gibt aber auch Menschen, die gerade diesen Stilbruch anstreben. Der Großteil möchte aber ein sich ergänzendes und optisch zusammenpassendes Ensemble schaffen.

Wir wollen Ihnen hier ein paar kurze Tipps mit auf den Weg geben, wie Sie ihr Designbett mit einem Nachttisch kombinieren können. Design ist nicht gleich Design, das sollten Sie unbedingt beachten damit Sie nicht zwei verschiedene Stile kombinieren, die nichts miteinander zu tun haben – außer es ist gewollt.

Purismus

Der Purismus ist eine sehr moderne, auf das Wesentliche reduzierte Stilrichtung. Hier wird auf sämtliche Schnörkel verzichtet, alles Unnötige wird weggelassen, frei nach dem Motto weniger ist mehr. Hier spielt Qualität sowie hochwertige Materialien aus der Natur und Funktionalität die Hauptrolle. Geradlinige Möbel in gedeckten Farben sind das Markenzeichen des Purismus.

Farben: weiß, schwarz, grautöne, wenige bunte Akzente 

Formen: geradlinig, geometrische Formen oder sanft geschwungene Elemente ohne Schnörkel

Vintage Stil

Der Vintage Stil liegt momentan voll im Trend und unterscheidet sich massiv vom Purismus. Hier kann man den Shabby Shick mit dazu rechnen. Sie sind sehr ähnlich, unterscheiden sich jedoch in kleinen Details. Vintage, das Wort sagt schon alles – hier finden gerade alte Dinge oder Artikel, die auf alt gepimt sind ihren Platz. Der Shabby Shick lebt von der Geschichte der Möbel und Accessoires. Kleine Schäden im Lack oder angestoßene Ecken an der Schublade sind hier erwünscht! Die dominierende Farbe ist weiß. Eine alte Obst- oder Weinkiste macht sich übrigens wunderbar als Alternative zu herkömmlichen Nachttischen.

Farben: weiß, schwarz, grautöne, gedämpfte bunte Farben wie z.B. taubenblau

Formen: Verzierungen, Stuck oder Schnitzungen sind erwünscht, geschwungene Formen

Landhausstil

Der Landhausstil unterscheidet sich vom Vintage Stil durch die Farben und die Güte der Möbel. Hier wird mehr Wert auf ein unversehrtes Äußeres gelegt. Nachttische massiv mit Schubladen passen perfekt zu diesem Stil. Die dominierenden Farben sind natürliche Holztöne sowie bunte Farben. Wobei bunt nicht bedeutet, dass Sie Ihre Einrichtung in den schreienden Farben einrichten sollen. Das Landleben ist eben bunt und fröhlich.

Farben: weiß, natürliche Holztöne, gedämpfte bunte Farben wie z.B. taubenblau

Formen: Verzierungen, Schnitzungen, Bemalungen sind erwünscht, schlichte bis ferschnörkelte Formen.

Stilbruch

Mit einem Stilbruch lassen sich sehr kreative und individuelle Räume einrichten. Denken Sie nur an die Villa Kunterbunt – „ich mach mir meine Welt, wie sie mir gefällt“. Genau so sollten Sie auch verfahren, wenn Sie einen Stilbruch in Ihren 4 Wänden anstreben. Kombinieren Sie Farben und Formen. Auch Details aus Metall sind eine willkommene Abwechslung. Nutzen Sie auch ungewöhnliche Gegenstände. Das bietet sich gerade für Nachttische an. Ein Hocker oder Stuhl kann als Alternative dienen. 

Farben: ganz nach Ihrem Geschmack – bunt oder reduziert

Formen: kombinieren Sie nach Herzenslust alles was Sie finden und mögen

Ein Nachtschrank aus Massivholz

Wie die meisten Betten wird auch der Nachttisch vorrangig aus Holz massiv gefertigt. Passend zu den Betten von Edofuton gibt es bei uns auch die entsprechenden Tische mit Schublade dazu. Hier wird auf das Design geachtet. Dank der verschiedenen Eckverbindungen finden Sie immer das ideale Gegenstück zu Ihrem Massivholzbett. Massives Erlenholz bildet die Basis für unsere Produkte. Sie haben die Wahl ob Sie eine der vielen gebeizten Töne oder die natürliche Variante bevorzugen. Möbel aus Massivholz begeistern nach wie vor, denn sie sind langlebig und verbessern das Raumklima.

Massivholz kann ganz unterschiedliche Maserungen und Färbungen aufweisen. Je nach Holzart variiert das Spektrum von hellbeige über gold- und rötliche Brauntöne bis hin zu dunklem braun mit fast schwarzen Nuancen. Holz als Naturprodukt bringt immer Unikate hervor. Jedes Möbelstück, das aus Holz gefertigt wurde ist optisch ein Einzelstück. Dessen muss man sich vor dem Kauf bewusst sein.  Ebenso sollte man wissen, das Verästelungen und kleine Risse in der Struktur ein Zeichen der Natürlichkeit des Produktes sind und keinen Qualitätsmangel darstellen.

Die Natur stellt uns für den Möbelbau viele schöne Hölzer bereit, einige der interessantesten sind Eiche, Buche, Kernbuche und Kiefer. Diese Holzarten unterscheiden sich in ihren Eigenschaften sowie Farbe und Struktur. Eiche und Wildeiche zählen hier zu den härtesten einheimischen Massivhölzern. Sie haben eine rustikale Ausstrahlung und sind nach wie vor sehr beliebt. Zwar haben die alten „Eiche rustikal“ Möbel längst ausgedient aber mit neuen Beizungen und Oberflächenbehandlungen wurde die Eiche zu neuem Leben erweckt. 

Buche ist ebenfalls sehr beliebt für Nachttische, das Holz hat von Natur aus eine hohe Härte und recht ebenmäßige Maserung. Mit seiner hellen gelblichen Färbung, die bis hin zu rosa Nuancen variieren kann hat sie im Nu die Wohnbereiche erobert. Die Kernbuche ist da schon aus einem anderen Holz geschnitzt. Sie hat eine starke Maserung, die für spannende Farbverläufe sorgt. Bis die Kernbuche reif ist vergehen bis zu 140 Jahre, Schönheit braucht halt seine Zeit.

Die Kiefer ist ein eher weiches Holz, das vorwiegend aus Skandinavien stammt. Wer kennt sie nicht, die weiten Nadelwälder des Nordens. Das Holz weist starke Verästelungen auf und hat eine markante Maserung. Gerade die helle Färbung mit den kontrastreichen Ästen macht sie so interessant für unsere Möbel.

Nachttische mit Schubladen – die Stauraumwunder

Wer einen Nachttisch mit Schubladen sein Eigen nennt, der kann sich glücklich schätzen. Dank der Einschübe bietet ein solches Modell weitaus mehr Stauraum als die Varianten, die nur über eine Ablagefläche verfügen. Hier finden Ihre privaten Schlafutensilien den geeigneten Platz. Nachtschränke mit Schubladen sind wahre Stauraumwunder! Sie sorgen für Ordnung im Schlafbereich. 

Hier sind die Möglichkeiten ebenfalls sehr vielseitig. Mit einem Einhängetisch, der direkt am Bettrahmen befestigt wird sind Sie immer gut beraten, wenn es um platzsparende Maßnahmen geht. Ein freistehender Nachtschrank hingegen kann je nach Geschmack auch etwas größer ausfallen und etwas entfernt aufgestellt werden.

Alternativen zu herkömmlichen Nachttischen

Es muss nicht immer der typische Nachtschrank sein. Es gibt viele kreative Möglichkeiten in Ihrem Schlafbereich für Stauraum zu sorgen. Alternativen zu herkömmlichen Nachttischen können z.B. Hocker, Stühle, Sitzkissen oder ein Beistelltisch sein. Ein Sitzkissen kann mit einem Tablett perfekt ergänzt werden, so entsteht eine ebene Ablagefläche. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie Ihr Schlafzimmer mit ganz eigenen Ideen. Wer handwerklich begabt ist kann sich auch einen Nachttisch selber bauen - frei nach dem Motto „Do it Yourself“. Aber Vorsicht, einen Nachtschrank selber zu bauen kann sehr aufwändig werden.

Hier ein Paar Ideen wie Sie Beistelltisch, Sitzkissen und Co. noch nutzen können:

  • Hocker lassen sich wunderbar als Nachttisch nutzen, die geringe Höhe ist perfekt geeignet
  • Stühle, sofern sie eine gerade Sitzfläche haben können umfunktioniert werden
  • Sitzkissen z.B. die Innovation Kissen Deconstructed eignen sich hier hervorragend
  • Beistelltische sind eine gute Alternative, sie sind meist nicht breiter als 40 cm

 

Die optimale Schlafzimmer Einrichtung

Ein Schlafzimmer dient nicht nur der Nachtruhe, er ist oft auch Rückzugsort und Ruhezone in einem. Ganz klar – wenn wir an das Schlafzimmer denken fallen uns zu aller erst Bett und Kleiderschrank ein. Kaum einer denkt in erster Linie an Nachtschränke, Kommoden oder Accessoires wie Teppiche, Paravents oder Bilder. Diese kleinen Dinge machen den Schlafbereich aber erst zu einem Ort des Wohlbefindens.

Um einen schönen Raum zu schaffen sollten Sie vor allem, erst einmal darüber, nachdenken welche Ansprüche das Inventar erfüllen sollte. Hier sind Ihre persönlichen Bedürfnisse ebenso wichtig wie das Thema alle Utensilien, die Sie hier aufbewahren wollen, unter zu bekommen. Um Ihnen die Einrichtung Ihres Schlafraumes zu erleichtern haben wir Ihnen einige interessante Tipps zusammengestellt.

  1. Planen Sie vor dem Kauf der Möbel Ihren Schlafraum durch. Wo soll das Bett stehen? Wie groß muss der Kleiderschrank sein? Prüfen Sie unbedingt ob alle Möbel, wie gedacht, in den Raum passen. Hier ist eine Skizze im Maßstab sehr hilfreich. So können Sie die Möbel aus Pappe ausschneiden (natürlich auch hier wieder auf den Maßstab achten) und dann auf der Skizze hin und her schieben. So bekommen Sie einen guten Überblick wie Sie die Möbel stellen können. Oft ergeben sich so auch unvorhergesehene Möglichkeiten.

  2. Wenn Sie sich entschieden haben wo Bett, Schrank, Kommode und Nachttische stehen sollen können Sie in die detaillierte Planung gehen. Nun ist es an der Zeit sich für einen Stil zu entscheiden. Hier sind Ihre persönlichen Vorlieben das Maß der Dinge. Auch die Materialien und Art der Möbel ist jetzt ein Thema. Wollen Sie lieber ein Massivholzbett oder doch lieber ein bodennahes Futonbett? Soll die Einrichtung japanisch sein oder ist der gemütliche Landhausstil eher Ihr Ding? All diese Fragen werden in diesem Schritt durchdacht.

  3. Nun ist es an der Zeit nach den passenden Möbeln zu suchen. Wenn Sie eher der Typ sind, der lieber von Laden zu Laden geht um direkt die Vorzüge von von Möbelstücken wie Nachttisch und Kommode zu prüfen dann tun Sie dies. Für alle, die den Möbelkauf etwas bequemer angehen wollen ist ein Online Shop die richtige Wahl. Hier können Sie in aller Ruhe bei einer Tasse Tee stöbern ohne viel Zeit zu verschwenden.
     
  4. Um einen auf Ihre Bedürfnisse angepassten Schlafkomfort zu erreichen brauchen Sie unbedingt das richtige Schlafsystem. Lassen Sie sich hier unbedingt beraten, denn die Auswahl ist vielfältig und schnell ist das Falsche Modell gekauft. Unruhiger Schlaf und eventuelle Gesundheitsschäden sind dann das Ergebnis. Die richtige Matratze ist unabdingbar für einen erholsamen Schlaf! Naturmatratzen oder Futons aus natürlichen Materialien sind hier die ideale Schlafunterlage.
     
  5. Kommen wir zum Kleiderschrank. Er solle so viel Platz bieten, das alle Sachen bequem ihren Platz finden. Sie sollten nicht suchen müssen um ihr Lieblingsstück zu finden. Natürlich sollte der Schrank auch optisch zum restlichen Inventar passen.

  6. Das Bett sollte auf Ihre Bedürfnisse angepasst sein. Betthöhe und Unterfederung sind hier ein wichtiges Thema. Nur so werden Sie entspannte Nächte haben und morgens frisch und munter aufwachen. Hier sind natürliche Materialien wie Massivholz sehr nützlich denn sie fördern ein gutes Raumklima.

  7. Zu einem Schlafplatz gehört auch immer ein Nachttisch. Die zwei sind quasi unzertrennlich. Der kleine Tisch bietet viel Stauraum für die Dinge, die sie des Nachts gerne bei sich haben wollen. Gleichzeitig ist er eine Ablage für das Nachtlicht oder den Wecker.
     
  8. Richten Sie ihren Schlafraum nicht nur mit dem Nötigsten ein! Dieser Ort ist oft auch ein Rückzugsort an dem man entspannt ein Buch liest. Daher sollte das Schlafzimmer auch eine persönliche Note haben. Machen Sie es sich gemütlich. Ein paar schöne Bilder und einige Accessoires wirken hier oft schon Wunder.

  9. Pflanzen im Schlafgemach sollten nur sehr begrenzt eingesetzt werden. Gegen ein, zwei kleine Töpfchen ist nichts einzuwenden aber viele Pflanzen sind nicht von Vorteil. Nachts wird die Photosynthese runtergefahren und unsere grünen Freunde produzieren keinen Sauerstoff mehr, sondern Kohlendioxid! Ebenso sollten keine stark duftenden Blumen in unseren Schlafbereich untergebracht werden, sie stören ebenfalls unseren Schlaf.

  10. Mit dem richtigen Farbkonzept ist der Schlafraum dann optimal eingerichtet. Hier empfehlen sich besonders beruhigende Farben. Blau und Grüntöne aber auch ein helles Grau ist gut geeignet. Diese Farben lassen uns entspannt einschlafen. Rot dagegen ist eine Signalfarbe, die in unserem Gehirn Achtsamkeit hervorruft. Wie soll man bitteschön einschlafen, wenn wir innerlich auf Alarm eingestellt sind?


Bei Edofuton können Sie Möbelstücke wie Futonbett, Nachttisch, Kommode u.v.m. zum besten Preis online bestellen und sich bequem nach Hause liefern lassen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, falls Sie Fragen haben.

 

Sie haben sich zuletzt angesehen:
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!