traditionelle Futons oder Bett mit Futonmatratze

traditionell japanisch schlafen oder mit Futonbett und Futonmatratze

traditioneller Futon versus Bett

In unserem Blog Beitrag möchten wir euch die Vorzüge und Unterschiede dieser beiden Schlafvarianten einmal genauer vorstellen. Wie ihr euch sicher schon vorstellen könnt handelt es sich dabei um vollkommen verschiedene Möglichkeiten die Nachtruhe anzutreten. Zum einen stellen wir euch die typisch europäische Variante mit einem Bett und Futonmatratze oder herkömmlicher Matratze vor. Zum Anderen möchten wir euch die traditionelle japanische Schlafvariante ans Herz legen, denn diese Art des Schlafens wird auch in unseren Breitengraden immer beliebter.

Traditioneller Futon versus Bett, das ist eine Frage, die wir sehr häufig gestellt bekommen. Was sind die Unterschiede? Wie schläft es sich so bodennah? Ist diese Schlafvariante für mich geeignet? Ihr seht schon, diese Fragen kommen euch sicher bekannt vor. Um euch alle offenen Fragen rund um dieses Thema zu beantworten haben wir uns entschieden diesen Blog mit allen wichtigen Informationen zu bestücken, die euch einen Einblick in die Welt des traditionellen und des herkömmlichen Schlafens geben.

Bett & Matratze – so schlafen die meisten

In fast jedem Haushalt findet sich ein ähnliches Bild, wenn man den Schlafbereich betrachtet. Ausgenommen sind hier natürlich die Wohnraumkünstler, die ein multifunktionales Heim, mit Schlafsofa oder Ähnlichem Ihr Eigen nennen. Neben dem Kleiderschrank und Kommoden steht immer ein Bett im Mittelpunkt des Geschehens. Ganz gleich aus welchem Material es gefertigt wurde, bietet es einen bequemen, erhöhten Schlafplatz. Mit einer passenden Lehne ausgestattet, lasst Ihr es euch auch mit der Abendlektüre gutgehen. So oder so ähnlich werden die meisten von euch schlafen. Natürlich variiert der Stil, das Material und die Höhe des Bettes aber dennoch ist es immer ein Bett mit Lattenrost und einer Matratze.

Das hat auch einen entscheidenden Vorteil: Ein Bett mit Matratze lässt sich ganz individuell auf eure Schlafgewohnheiten und den gewünschten Schlafkomfort einstellen. Hier habt Ihr alle Möglichkeiten, von einer Latexmatratze über Futonmatratzen bis hin zu Natur-, Federkern- und Kaltschaummatratzen könnt Ihr jedes Modell nutzen. So lässt sich der Härtegrad und möglicherweise gewünschte Liegezonen nach euren Wünschen realisieren. Wenn Ihr nun noch ein Bett mit einer gut gewählten lichten Höhe (Platz unter dem Bett) habt könnt Ihr diesen Platz perfekt als zusätzlichen Stauraum nutzen. Passende Lattenroste erleichtern euch dabei ungemein den Zugang. Wie Ihr sehen könnt bietet ein Bettgestell viele Vorteile. Allerdings ist diese Schlafvariante nicht für alle die ultimative Lösung. Immer mehr Menschen haben das Bedürfnis nach dem Ursprünglichen und verlagern Ihre Schlafstätte lieber auf den Boden. 

Vorteile
  • viele Stilrichtungen und Materialien sind möglich
  • die Betthöhe lässt sich individuell gestalten
  • der Härtegrad lässt sich individuell gestalten
  • kann für alle Schlaftypen und jedes Alter genutzt werden
  • unter dem Bett kann zusätzlicher Stauraum geschaffen werden
  • je nach Material sehr langlebig
Nachteile
  • hoher Kostenfaktor
  • nimmt dauerhaft viel Platz ein

bodennah schlafen mit einem Wollfuton & Tatami

Wenn Ihr ein komplett neues Schlaferlebnis euer Eigen nennen möchtet, dann empfehlen wir euch die typisch japanische Schlafvariante in Kombination mit Tatamis. Nicht ohne Grund wird in Japan seit Alters her so genächtigt. Auf einem Futon schlaft ihr somit nach einem Jahrhunderte altem Prinzip, das auf ein gesundes und ausgeglichenes Leben ausgelegt ist. Legt einfach mal ein wenig Ballast ab und genießt die Freiheiten, die euch ein Wollfuton bieten kann. Ganz klar, es bedarf sicher einer gewissen Eingewöhnungszeit, aber wenn ihr euch auf diese Variante einlassen könnt und wollt werdet ihr es nach kurzer Zeit lieben! Ein großer Vorteil ist die Flexibilität, die euch ein Roll-Futon bietet. Ihr könnt euer Bett sogar mit in den Urlaub nehmen, wenn Ihr das möchtet. Euer aktueller Schlafplatz lässt euch nicht zur Ruhe kommen? Kein Problem, einen Futon könnt Ihr ganz beliebig, gern auch jede Nacht, an einem anderen Ort platzieren. Stellt euch einmal vor das müsstet Ihr mit einem Bettgestell versuchen – keine Chance. Zudem wird ein traditioneller Futon jeden Morgen zusammengerollt und eröffnet euch so ganz neue Möglichkeiten euren Wohn- und/oder Schlafraum zu nutzen. Der neu gewonnene Platz kann dann als Sitzecke oder Ähnliches genutzt werden. Dank den Tatamis als Unterlage wird eine gute Isolierung geschaffen und Ihr habt gleich einen ansprechenden Bodenbelag. Noch ein kleiner Tipp: Durch das Aufrollen festigen sich die Fasern gleichmäßig bis zum Rand und der Futon wird im selben Augenblick gut belüftet. Das ist besonders wichtig, da diese Futons aus reinen Naturmaterialien gefertigt werden. Gerne könnt Ihr euer japanisches Bett auch mit einer Unterlage aus Tatamis versehen.

Vorteile
  • absolut natürliches Schlaferlebnis 
  • ideal für Bauch- & Rückenschläfer
  • sehr flexibel einsetzbar
  • platzsparend
  • kostengünstige Alternative
  • kann auch auf Reisen mitgenommen werden
Nachteile
  • nicht für jeden Schlaftyp geeignet
  • Zeitaufwändig  - muss täglich gerollt werden
Futonmatratzen für Betten

Futons für Betten - so vielseitig können sie sein

Ein Futon für euer Bett ist in unglaublich vielseitigen Ausführungen erhältlich. Hier könnt Ihr aus den unterschiedlichsten Füllmaterialien euren Favoriten wählen. Ob Kokos, Latex, Rosshaar, Hanf oder Baum- und Schafschurwolle, es stehen euch unendlich viele Möglichkeiten offen. Ganz gleich ob Ihr Bauch-, Seiten- oder Rückenschläfer seid. Für jeden Schlaftyp lässt sich eine Futonmatratze finden, die zu euren Gewohnheiten passt, dadurch ist die Kombination von Bett und Futon auch so beliebt. Ihr solltet bei der Auswahl auf jeden Fall schauen, das Ihr den passenden Futon zu eurem Schlaftyp wählt.

Unser Beratungsteam ist euch dabei gerne behilflich, falls Ihr Fragen habt oder euch nicht sicher seid. Grundlegend kann aber gesagt werden, das Futons mit Latexkern und einer mittleren Härte besonders gut für Seitenschläfer geeignet sind. Für alle von euch, die lieber fest liegen oder Bauch- & Rückenschläfer sind empfehlen wir hier eher die Modelle mit einem Kokoskern. Dieser gibt dem Futon genügend Stabilität, so das Ihr nicht einsinken könnt. Besonders bei diesen Schlaftypen ist das besonders wichtig.

variabler Liegekomfort mit einer Futonmatratze

Im Gegensatz zu traditionellen Futons kann eine Futonmatratze in verschiedenen Härtegraden gefertigt werden. Das liegt daran, das hier unterschiedlichste Materialien zum Einsatz kommen. Ein Latex- oder Schaumkern sorgt für ein angenehm weiches Liegegefühl. Wählt Ihr einen Futon mit Kokoskern könnt Ihr ein ähnlich festes Schlaferlebnis, wie auf einem typisch japanischen Futon erleben. Dieser variable Liegekomfort bietet euch also immer eine perfekt auf eure Bedürfnisse angepasste Schlafunterlage. Die abschließenden Lagen fertigen wir aus Baum- oder Schafschurwolle. Sie dienen als Polster und geben zusätzliche Stützkraft. Solltet Ihr euch nicht sicher sein welcher Futon zu euch passt, dann nutzt unseren Kundenservice, wir beraten euch gerne.

Futonmatratzen auf einen Blick
  • viele Härtegrade sind möglich
  • sehr viele verschiedene Materialien
  • für alle Schlaftypen gibt es geeignete Modelle
  • einige Futonmatratzen können für Schlafsofas genutzt werden
traditionelle Futons aus Baum- & Schafschurwolle

traditionelle Futons aus Baum- oder Schafschurwolle

Mit einem solchen Futon schlaft Ihr wie in Japan. Hier werden ausschließlich natürliche Materialien verwendet, so schlaft Ihr besonders naturverbunden und ursprünglich. Die Füllung ist aus reiner Baumwolle oder Schafschurwolle verarbeitet und bietet euch einen festen bis sehr festen Liegekomfort. Dabei festigen sich die Lagen mit der Zeit der Nutzung weiter, bis sie ihre endgültige Festigkeit erreicht haben. Nutzt dazu Tatamis oder Tatamirahmen und euer japanisches Schlafzimmer ist perfekt eingerichtet.

Ein solcher Futon ist somit ideal für Bauch- und Rückenschläfer geeignet. Für Seitenschläfer empfehlen wir diese Schlafvariante nicht, denn in der Seitenlage kann der Schulter- und Beckenbereich nicht einsinken. Eine falsche Lagerung der Wirbelsäule ist dann das Ergebnis. Hier bieten sich bodennahe Futonbetten an, die mit einer Futonmatratze kombiniert werden können. Dieser Kompromiss bietet den geeigneten Schlafkomfort und lässt euch dennoch sehr geerdet schlafen. Schaut auch einmal in unseren Infobereich, dort findet Ihr viele Informationen rund um die Materialien oder die Pflege eines traditionellen Futons. 

fester Liegekomfort für einen natürlichen Schlaf

Was macht eure Nachtruhe besonders natürlich? Das sind zum einen die Materialien aus der Natur, die für einen gesunden und erholsamen Schlaf sorgen. Zum Anderen spielt auch die Art und Weise wie ihr schlaft eine große Rolle. Hier ist der feste Härtegrad ebenso entscheidend, wie der Ort der Schlafstätte. Bodennahes Schlafen gibt euch ein Gefühl der Geborgenheit. Ihr seid geerdet und habt alles Unnötige reduziert. So lenkt euch nichts mehr ab und ihr könnt in einen tiefen, erholsamen Schlaf fallen. In Japan ist diese Schlafvariante, mit ihrem festen Liegekomfort, seit jeher die erste Wahl. Wir sind ebenso der Meinung: Was gut ist und sich bewährt hat muss auch nicht geändert werden.

traditionelle Futons auf einen Blick
  • fester bis sehr fester Liegekomfort
  • Liegekomfort wird mit der Zeit fester
  • gefertigt aus reiner Baum- oder Schafschurwolle
  • ideal für die Bauch- und Rückenlage
  • natürliches & bodennahes Schlaferlebnis
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!