• 15 % Rabatt auf alle sofort lieferbaren Gartenmöbel von Ploss
  • Nur bis zum 30.09.18 bzw. solange der Vorrat reicht!

Tatamis – mehr als nur ein Bodenbelag!

Tatamis sind definitiv mehr als ein einfacher Bodenbelag. Sie sind eine wunderbare Alternative zu herkömmlichen Fußböden wie Teppich oder Laminat. Tatamimatten sind ein natürliches Produkt, das mit viel Tradition punkten kann.  Mit dem japanischen Bodenbelag könnt Ihr eine gemütliche Tee-Ecke arrangieren oder sie als Unterlage für euren Futon im Schlafbereich nutzen. Wenn Ihr schon immer wissen wolltet wie Ihr eure Tatamis richtig einsetzt dann schaut euch einfach diesen Beitrag an und die Fragezeichen über euren Köpfen werden sich in Luft auflösen.

So könnt Ihr eure Tatamis nutzen!

Neben der bekannten Nutzung als Unterlage für euren Futon könnt Ihr Tatamimatten auch noch auf andere Art und Weise in Szene setzen. Ihr müsst nicht gleich einen ganzen Raum mit den Reisstrohmatten auslegen um das typisch asiatische Flair zu schaffen.

Für die Großflächige Anwendung.

Wenn Ihr euch traditionell japanisch einrichten wollt kommt Ihr um die Matten aus Reisstroh und Igusa-Gras gar nicht drum herum. Sie sind der Inbegriff japanischer Kultur und gehören ebenso wie Futon und Shoji zu den festen Bestandteilen der japanischen Inneneinrichtung. Wenn Ihr euch ganze Räume mit Tatamis auslegen wollt eignen sich am besten die sogenannten Unit-Tatamis. Sie sind nur ca. 1,5 cm stark und dadurch auch preiswerter als ihre Verwandten mit ca. 5,5 cm. Mit den Unit-Tatamis könnt Ihr eure Räume schnell und einfach in ein japanisches Washitsu (jap. 和室), wörtlich "japanisches Zimmer", verwandeln. Die Matten haben an der Unterseite eine Klettverbindung dank der Ihr in Windeseile fertig mit dem Verlegen seid. Tatamis verlegen sich viel schneller als Laminat oder Teppich!

Achtet bitte darauf das alle Zugänge durch Türen entweder ausgelassen werden oder aber das Türblatt so viel Spielraum hat, dass es nicht über die Matten kratzt.

Für die Nutzung im Schlafbereich

Auch im Schlafbereich sind Tatamis sehr Beliebt. Hier liegt auch der Ursprung der Verwendung. Die Matten dienten zu aller erst als Unterlage für den Futon. Erst später wurden sie von den Samurai und dem japanischen Adel als großflächiger Bodenbelag genutzt. Hier sind die Standard und High Quality Tatamis zu empfehlen. Sie sind mit ihren ca. 5,5 cm stärker als die Unit-Tatamis. So entsteht ein besseres Schlafgefühl mach japanischem Vorbild. Je nachdem wie groß eure Liegefläche werden soll braucht Ihr die entsprechende Anzahl an Tatamis. Ihr könnt hier auch ruhig die Fläche für eure Tatamis etwas großzügiger wählen. Das ergibt ein schönes Gesamtbild und ihr habt zusätzlich die Möglichkeit mit flachen Tischchen z.B. unserem Dock Nachttisch eine Ablagefläche zu schaffen.

Für japanische Teezeremonien.

In Japan hat der Tee eine ganz besondere Bedeutung. Die Teezeremonie (jap. 茶道, chadō oder sadō, dt. Teeweg; auch 茶の湯, cha-no-yu, dt. heißes Wasser für Tee), ist auch als Teeritual bekannt. Traditionell findet diese Zeremonie, die der Zen Philosophie Zugunde liegt, in einem schlichten Rahmen statt. Das gibt dem Gast die Möglichkeit zur inneren Einkehr.

Unser Classic Tatami Set eignet sich bestens für eure Tee-Ecke. Mit 270x270 cm bietet es genügend Platz für einen flachen japanischen Tisch mit den passenden Sitzkissen. Mit wenig Aufwand ist könnt ihr so eure traditionelle Teezeremonie abhalten. Natürlich ist der Tatamibereich nachts auch als Schlafbereich nutzbar. So schlagt Ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Jetzt unsere Tatamis ansehen

Tags: Tatami, Japan, Tatamis

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Durch Senden willige Ich in die Verwendung meiner personenbezogenen Daten nach Maßgabe der Datenschutzbestimmungen ein.

Passende Artikel
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!
Edofuton Rabattstaffel: Jetzt bis zu 5% sparen!